Presseberichte ....

"Münsterländische Tageszeitung"  vom 07.03.2007

Heimatverein Garrel zählt 616 Mitglieder -
Vorstand wurde einstimmig bestätigt


Garrel (hög) – Als der Heimatverein Garrel vor 22 Jahren gegründet wurde, traten ihm 50 Mitglieder bei. Heute nutzen 616 Heimatfreunde die Angebote. Über die außerordentliche Entwicklung freute sich Vorsitzender Bernd Ferneding auf der Generalversammlung. Eindeutiger Arbeitsschwerpunkt sei im Jahre 2006 das „plattdeutsche Jahr“ gewesen. „Besser hätte es nicht laufen können“, lobte der Vorsitzende angesichts der vielen Aktionen mit durchweg guten Teilnehmerzahlen.
Das „plattdeutsche Jahr“ habe in guter Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Heimatverein abgewickelt werden können. Fernedings besonderer Dank galt allen Vereinen, Schulen und Kindergärten, die ihren Beitrag zum Erfolg geleistet hätten. Am kommenden Samstag, 10. März, werde eine große Delegation nach Visbek reisen, um das „plattdeutsche Jahr“ an die Gemeinde im Landkreis Vechta zu übergeben.
Traditionell mit einem „Götte- und Wurstebrotessen“ hatten sich die Versammlungsteilnehmer auf ihre Mitgliederversammlung eingestimmt. Der Jahresbericht von Bernd Ferneding hielt dann noch weitere wichtige Informationen bereit: Am Amerikastein haben 513 Personen das beliebte Amerikazertifikat erhalten. Auf dem Flecken im Garreler Bezirk Amerika sind im vergangenen Jahr umfangreiche Renovierungsarbeiten an der Schutzhütte und der Sitzecke vorgenommen worden. Die Sitzecke wurde komplett überdacht. Das Mitteilungsorgan „Use Dörpblatt“ ist wieder mit zwei Ausgaben erschienen. Anhand einer umfangreichen Bilderschau erinnerte der zweite Vorsitzende Helmut Vormoor an die wichtigsten Aktivitäten des vergangenen Jahres wie an die Auftaktveranstaltung zum plattdeutschen Jahr, die Morgenwanderung an der Lethe, die Radwanderung nach Varrelbusch und zum Museumsdorf Cloppenburg, die Halbtagesfahrt nach Twistringen und den plattdeutschen Heimatabend mit den Schul- und Kindergartenkindern.
Dem Gewinner des letzten Preisrätsels in „Use Döprblatt“, Hubert Wiese, überreichte Rolf Tapken eine Flasche „Amerikatropfen“.
Einstimmige Ergebnisse gab es bei den Vorstandswahlen, alle bisherigen Amtsinhaber wurden wiedergewählt: Bernhard Ferneding (erster Vorsitzender), Helmut Vormoor (zweiter Vorsitzender), Karl-Heinz Focken (Schriftführer), Franz Rempe (Kassenwart), Rolf Tapken und Alwin gr. Hillmann (Beisitzer). Maria Blömer (Arbeitskreis Kultur, Brauchtum und plattdeutsche Sprache), Luzia Möller (Arbeitskreis Landschaftspflege, Denkmalpflege, Dorfverschönerung und Umweltschutz) und Norbert Högemann (Arbeitskreis Geschichte, Chronik, Bildgut, Auswanderer, Öffentlichkeitsarbeit). Die Kasse wird von Elke Thole und Andreas Behrens geprüft.

Für die nächsten Monate haben sich die Heimatfreunde einiges vorgenommen. Die Morgenwanderung findet am Samstag, 5. Mai statt, eine Tagesfahrt nach Bremerhaven am Samstag, 23. Juni. Die Radwanderung ist für Samstag, 4. August, vorgesehen. Eine Halbtagesfahrt nach Huntlosen wird am Samstag, 8. September, angeboten. Am Samstag, 28. November, wird zu einer Autorenlesung eingeladen.

Hier zur Bildergalerie ....

Diese Seite drucken